Menu

Projektwoche mit dem Zirkus Fellini


Projektwoche mit dem Zirkus Fellini
0 Comments

Projektwoche mit dem Zirkus Fellini

Eine tolle Woche (9.3.-13.3.2020) konnten die Schüler der Hermann-Ehlers-Grundschule durch die Anleitung von Zirkusdirektor Felix Frank und seiner Familie erleben. Alles was ein Kinderherz höher schlagen lässt wurde den Schülern geboten.

Schon der Montag wurde für die Kinder ein besonderer Tag. Den Kindern wurden verschiedene Facetten des Zirkus und seine Artisten vorgeführt. Felix als erfahrener Profi erkannte sofort, welches Potential in den Kindern steckte und teilte sie mit geschultem Auge in eine der verschiedenen Artistengruppen ein.

Die Kinder waren begeistert und so konnte sich jedes Kind freuen entweder zu den Fakiren, Seiltänzerinnen, Bauchtänzerinnen, Akrobaten, Clowns, Jongleuren oder Zauberer zu gehören. Mit ihrem Trainingsausweis wussten die Kinder von nun an, wo sie an welchem Tag neue Tricks, neue Aufgaben und neue Geheimnisse erlernen würden.

Aber auch in der Schule wurde nicht geruht. In manchen Momenten wurden Clowns gebacken oder Jonglierbälle gebastelt, in anderen aber auch mal ein verschleppter Wochenplan beendet.

Jeden Tag kamen die Kinder mit strahlenden und begeisterten Augen aus dem Zelt zurück und sie wurden nie müde alles zu berichten, was sie erlebt und gelernt hatten. Nur die Zauberer waren bei ihren Tricks vollkommen verschwiegen und ließen sich ihre Geheimnisse von niemandem entlocken.

Felix hatte die Kinder toll eingestellt und führte sie mit liebevoller und strenger Hand immer wieder an neue Kunststücke heran. Denn die Zirkuswelt macht zwar viel Spaß, aber sie muss auch erarbeitet werden und hat mit so manch einer Unwegsamkeit zu kämpfen.

Und so sollte es auch bei dieser Woche sein. Die Kinder und der ganze Zirkus trotzdem dem ewigen Regen und dem schlechten Wetter. Als der Platz immer nasser und matschiger wurde, kehrte sogar Herr Toussaint mit Dutzenden Paletten von einer Fortbildung zurück und baute mit Unterstützung von Herrn Haseleu eine Brücke über das Wasser und den matschigen Boden bis ins Zelt. Somit wurde das Wasser nur noch belächelt und weiter fleißig geübt.

Doch leider kam es noch schlimmer und trotz zweier super Generalproben, fantastischen Darbietungen der Kinder und stolzen Blicken und Worten durch den Zirkusdirektor, konnte der dann folgende Schicksalsschlag nicht vermieden werden. Im Laufe der Woche überschlugen sich die Meldungen über die Entwicklungen des Corona-Viruses von Tag zu Tag. Kurz vor Ende der zweiten Generalprobe kam die Information durch die Stadt Oldenburg und die Landesschulbehörde, dass die Veranstaltung nicht stattfinden solle. Schweren Herzens musste Herr Toussaint sich der Situation beugen und so wurden die Auftritte am Nachmittag und Abend abgesagt.

Aus strahlenden, stolzen Augen der Kinder und der Familie Frank wurden plötzlich traurige und enttäuschte Augen. Gerne hätten die Kinder ihre erlernten Tricks ihren Eltern und der ganzen Familie gezeigt. Aber umso beeindruckender ist das große Herz aller Schüler, welche sich sofort Sorgen um die ganze Zirkusfamilie machten. Die Nachricht um die Absage ging einher mit Absagen der Arrangements für die beiden folgenden Wochen.

Aber unsere Hermann-Ehlers-Schule zeichnet ja auch der Zusammenhalt aus. Am nächsten Tag standen dutzende Eltern und Kinder bereit, um beim Abbau und der Unterstützung von Felix Familie zu helfen. Viele Hände packten mit an, so manch ein Taschengeld wanderte in eine Spendenbox und auch an aufmunternden Worten sollte es nicht fehlen.

Und auch Felix wollte den Ausfall des Auftritts nicht auf sich sitzen lassen. Er kündigte an, nach überstandener Coronakrise zu der Schule zurückkehren zu wollen, um nochmal alles vorzuführen. Dies wird zwar noch ein wenig dauern, aber die Schule und alle Familien hoffen, dass die Familie Frank diese schwere Zeit übersteht, damit auch in Zukunft kleine Augen Großes erleben können und in den Genuss dieses tollen Zirkusses und seiner Familie kommen werden!

Anbei noch ein Link zu einigen entstandenen Videos der A-Generalprobe.