Menu

AKTUELLES Coronazeit

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!                                                                    Oldenburg,24.04.2020

In dieser Zeit, die durch das Corona-Virus gezeichnet ist, wollen wir Ihnen die besonderen Maßnahmen und Regeln, die an der Hermann Ehlers-Schule für die nächsten Monate gelten werden, mitteilen und erläutern. Über all unseren Veränderungen schwebt immer der Grundgedanke, dass die Gesundheit Ihrer Kinder und aller Mitarbeiter in diesem Haus das Wichtigste ist. Wir behalten uns vor, von uns nun bekanntgegebene Maßnahmen zu revidieren oder zu evaluieren, um sich den verändernden Bedingungen anzupassen.

Ab dem 04.05 werden die 4. Klassen mit dem Unterricht beginnen. 14 Tage später (18.05.) werden die 3. Klassen folgen.
Am 03.06.2020 starten die 2. Klassen.
Ab dem 15.06.2020 kommen dann auch unsere 1. Klassen wieder in die Schule.

WIR freuen uns!!

 

Die Klassen werden von den KlassenlehrerInnen in zwei Lerngruppen geteilt, um die Anzahl der Kinder in einer Gruppe/in einem Raum geringer zu halten. Dies bedeutet, dass es eine Lerngruppe 4a1 gibt und die andere Hälfte in Zukunft 4a2 genannt wird. Dies gilt für alle Klassen, so dass wir 16 Lerngruppen haben. Bei der Einteilung der Kinder in die Gruppen werden wir Geschwisterkinder berücksichtigen, bitte sprechen Sie die KlassenlehrerInnen an. Eine Vermischung der Lerngruppen versuchen wir an allen Stellen zu vermeiden, sollte es zu Ansteckungen kommen, so werden nur wenige Kinder Kontakt gehabt haben.

Sie haben lesen können, dass verschiedene Modelle zur Reduktion der Klassenstärke möglich sind. Die Hermann Ehlers-Schule entscheidet sich für das Modell 1 und wird die Schüler wochenweise unterrichten. Die Lerngruppen 1 (4a1, 4b1, 3a1, usw.) werden wir in der ersten Woche unterrichten, in der folgenden Woche die Lerngruppen 2 (4a2, 4b2, 3a2 usw.). Dies bedeutet, dass Ihr Kind eine Woche Unterricht hat, in der folgenden Woche mit durch die KlassenlehrerInnen zur Verfügung gestellten Materialien zu Hause arbeiten muss. Die Lehrkräfte werden Sie informieren, wann welches Kind in welcher Gruppe mit dem Unterricht beginnt.

Die gesamte Zeitstruktur unserer Schule wird sich b.a.w. ändern. Die Anfangszeiten werden nach den Jahrgängen gestaffelt sein. Trotzdem werden alle Kinder 5 Zeitstunden in der Schule sein. Die 1. Jahrgänge beginnen um 07.40 Uhr mit dem Unterricht, die 2. Jahrgänge um 08.00 Uhr, die dritten um 07.50 Uhr und die 4. Klassen um 08.10 Uhr. Dies tun wir, um eine Häufung (Häufung gleich Ansteckungsgefahr) zu minimieren.

Die ankommenden Schüler werden 2 unterschiedliche Eingänge/Ausgänge benutzen. Die Klassen 1a,2a,3a und 4a werden durch den Hintereingang (Schulgarten) geleitet und benutzen das dortige Treppenhaus, die b-Klassen den großen Eingang zum Schulhof. Die Kinder werden keine Hausschuhe mehr tragen, Jacken werden über den Stuhl gehängt, die Häufung an den Garderoben entfällt.

 

 

 

Wir werden aufgrund des Prinzips der körperlichen Distanz das Lernen in Partnerarbeit, in Gruppenarbeit, das Arbeiten in den Gruppenräumen und dem Computerraum nicht praktizieren können. In den Klassen werden die Tische so gestellt sein, dass ein Kind an seinem Tisch in einem Abstand von mehr als 1,5m zu den Nachbarn sitzen wird. Auf das Händewaschen wird großen Wert gelegt, alle Klassen werden mehrmals täglich unter Aufsicht die Hände mit Seife waschen. Das Arbeiten an unseren Computern wird ausgesetzt, die Tastaturen bieten ideale Voraussetzungen die Viren zu übertragen.

Vor den Toiletten werden wir Abstandslinien auf die Fußböden kleben, so dass nur je ein Kind in unseren Toiletten sein wird. Die Enge der Räumlichkeiten macht dies notwendig.

Sportunterricht in der bekannten Art ist z. Z.  in der Turnhalle nicht möglich, Bewegungsmöglichkeiten werden wir aber in den Stundenplan miteinbeziehen. Diese werden so gewählt sein, dass die Kinder sich kontaktlos sportlich betätigen können. Das Sportzeug bleibt aber zu Hause.

Ihre Kinder werden nicht alle Fächer in der ansonsten vorgeschriebenen Anzahl und Umfang unterrichtet bekommen. Das Prinzip, möglichst wenig Kontakt zu anderen Personen in der Schule zu haben, sorgt dafür, dass in den Jahrgängen 1,2 und 3 jeweils nur 2 LehrerInnen in einer Klasse unterrichten, in den 4. Klassen sind es je 3 LehrerInnen. Durch den Unterrichtsausfall der letzten Wochen werden wir unseren Schwerpunkt auf die Hauptfächer legen. Dies gilt auf jeden Fall bis zu den Sommerferien. In diesem Halbjahr werden keine benoteten Arbeiten mehr geschrieben; schriftliche Tests sind aber möglich.

Die Pausen werden ebenfalls so strukturiert sein, dass je eine Lerngruppe mit einer Aufsicht in einem Teilbereich auf unserem Hof die Pause verbringen wird. Durch visuelle Hilfen werden wir den Hof aufteilen müssen.

Während der gesamten Zeit bis zu den Sommerferien werden wir auch unsere Notbetreuung für Kinder anbieten, deren Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufen tätig sind. Wenn also Ihr Kind in der einen Woche im Unterricht in der Schule ist, so kann es in der zweiten (unterrichtsfreien) Woche in die Notbetreuung der Schule wechseln. Für diese Betreuung muss das Kind mindestens einen Tag zuvor angemeldet und ggf. auch krankgemeldet werden. Bei Fragen dazu sprechen Sie bitte die Klassenlehrerinnen Ihres Kindes an.

Kinder, die zu einer Risikogruppe gehören oder die mit Angehörigen zusammenwohnen, die einer Risikogruppe angehören können zu Hause bleiben und werden dort von unseren Lehrkräften weiterhin mit Unterrichtsmaterialien versorgt.

Unsere AG-Angebot können wir aufgrund der gemischten Gruppen nicht aufrechterhalten. Das gleiche gilt für die außerschulischen AGs. Wir möchten Sie bitten, diese Regeln mit den Kindern zu besprechen und auch selbst körperliche Distanz zu anderen Schülern und Eltern zu wahren. Dazu gehört auch, dass Sie das Schulgebäude nur im Ausnahmefall betreten sollten.

Trotzdem möchte ich Sie bitten, telefonisch oder per mail auf Fragen oder Probleme mit uns in Kontakt zu treten. Durch diese Zeit werden wir besser kommen, wenn wir gemeinsam offen und transparent miteinander agieren.

Mit freundlichen Grüßen   Heiko Toussaint

Zeitstruktur der Klassen:

1. Klassen

07.40 – 09.10                     1./2. Stunde

-09.20                                   Frühstück

-09.50                                   Hofpause

-11.20                                   3./4. Stunde

-11.55                                   Hofpause

-12.40                                   5. Stunde / Betreuungsstunde

2. Klassen

08.00 – 09.30                      1./2. Stunde

-09.40                                   Frühstück

-10.10                                   Hofpause

-11.40                                   3./4. Stunde

-12.15                                   Hofpause

-13.00                                   5. Stunde / Betreuungsstunde

3. Klassen

07.50 – 09.20                     1./2. Stunde

-09.30                                   Frühstück

-10.00                                   Hofpause

-11.30                                   3./4.Stunde

-12.05                                   Hofpause

-12.50                                   5. Stunde

4. Klassen

08.10 – 09.40                      1./2. Stunde

-09.50                                   Frühstück

-10.20                                   Hofpause

-11.50                                   3./4. Stunde

-12.25                                   Hofpause

-13.10                                   5. Stunde

 

 

 

Hier zur Übersicht:

 

Unterichtszeiten:                                                           Eingang Garten :                              Eingang Schulhof:

07.40 – 12.40 Uhr – Klasse 1                                        Klassen 1a,2a,3a,4a                        Klassen 1b,2b,3b,4b

07.50  – 12.50 Uhr -Klasse 3

08.00  – 13.00 Uhr- Klasse 2

08.10  – 13.10 Uhr – Klasse 4