Menu

Abgedreht – Projekt für eine saubere Zukunft an der HES

Die Hermann Ehlers Schule nimmt seit einigen Jahren am abgedreht – Projekt der Stadt Oldenburg teil. Das Energie-Projekt „abgedreht?!“ für Oldenburger Schulen wurde bereits 1997 eingeführt. Es basiert auf einem Prämiensystem, mit dem ein Anreiz zu einer möglichst dauerhaften Senkung der Energie- und Wasserverbräuche  geschaffen werden soll. „Abgedreht?!“ ist ein wichtiger Bestandteil der städtischen Klimaschutz- und Umweltbildungsstrategie.

Die Schule erhält für nutzungsbedingte Energieeinsparungen einen Prozentteil der eingesparten Mittel. Ergänzend dazu kann die Schule eine Aktionsprämie erhalten, wenn das Thema Energie im Unterricht vertieft wird. Dies ist in der letzten Jahren verstärkt an der Hermann-Ehlers-Schule geschehen, wie z.B. Teilnahme am jährlichen Aktionstag, regelmäßigen Schülerversammlungen, Gestaltung einer Stellwand zum Thema, Hinweisschildern zum Strom- und Wassersparen auf den Lichtschaltern und WC-Spülungen, Energie-Wächter-Dienste durch die SchülerInnen, Durchführung einer Projektwoche zum Thema Klimaschutz im Jahr 2012 mit Besuch des Klimahauses in Bremerhaven, Besuch von Energie-Spar-Projekten im  RUZ, Stromwerkstatt

Aus den so mit den Lehrern, dem Hausmeister, den Schülern und dem Hort gemeinsam erwirtschafteten Prämien wurden im Jahr 2013 in Zusammenarbeit mit der Jugendwerkstatt der VHS OL drei wunderschöne, farblich zur Schule passende Bänke für den Schulhof und eine Tischgruppe für 8-10 SchülerInnnen für den Stillegarten finanziert. Ebenso mittlerweile zwei Kicker für die Pausenhalle. Auch wurden erwirtschaftete Prämien für neue Bücher für die Bücherei, eine Slackline für den Stillegarten und Stelzen verwendet. Auch werden immer mal wieder Pausenspielgeräte nach den Wünschen der Schüler aus der Schülerratssitzung angeschafft: Schaufeln, Fuß- und Basketbälle, Basketballkorbnetze, Springseile, Tischtennisbälle und Schläger.

Das Projekt besitzt einen bedeutenden Multiplikatoreffekt, indem die Themen Energieeinsparung und Energieeffizienz in vielfacher Weise auch im Familien- und Bekanntenkreis weitergegeben werden. Der tatsächliche Beitrag zum Klimaschutz dürfte somit noch weitaus höher sein.